Medienkonferenz: Hans-Ueli Vogt – ein brillanter Kopf für Zürich

Download Text von Hans-Ueli Vogt (PDF)

An der heutigen Medienkonferenz hat Hans-Ueli Vogt seinen Wahlkampf für einen Ständeratssitz lanciert. Er hat dabei Stellung zu den wichtigen wirtschaftspolitischen Themen bezogen:

  • Den Schutz der unternehmerischen Freiheit
  • Weniger Regulierungen, weniger Gesetze und Behördentätigkeit
  • Tiefe Steuern und Abgaben
  • Einen liberalen Arbeitsmarkt
  • Günstige Rahmenbedingungen – auch für den Finanzplatz
  • Den Schutz des Grundeigentums
  • Ein Nebeneinander der Verkehrsträger und einen leistungsfähigen Flughafen
  • Bildung die sich an den Bedürfnissen der Wirtschaft ausrichtet
  • Eine sichere Energieversorgung

Mit diesem überzeugenden Wirtschaftsprogramm spricht er nicht nur Unternehmer, sondern auch den Mittelstand an. Er bezieht dabei klare Positionen und kann zurecht als Garant für eine wirtschaftsfreundliche Politik bezeichnet werden.

Gerade in unsicheren Zeiten ist es von grösster Bedeutung, dass der Kanton Zürich durch eine Persönlichkeit vertreten wird, die sich für Sicherheit, Stabilität, Freiheit und Selbstbestimmung einsetzt. Das macht Hans-Ueli Vogt. Ohne Wenn und Aber!

Darum ist Hans-Ueli Vogt die beste Wahl für den Wirtschaftskanton Zürich!

Parteipräsident Alfred Heer strich nochmals die Fähigkeiten und das fundierte Wirtschaftswissen von Hans-Ueli Vogt heraus. Als Professor für Privat- und Wirtschaftsrecht weiss er, was die Wirtschaft braucht, damit unser Wohlstand gesichert werden kann. Er verfügt über internationale Erfahrung und ist dabei heimatverbunden geblieben.

Alt-Nationalrat Hans Rutschmann weiss als Präsident des Kantonalen Gewerbeverbandes, dass gerade das Gewerbe auf gute Rahmenbedingungen, tiefe Steuern und Abgaben und weniger Regulierungsdichte angewiesen sind. Nur so lassen sich langfristig Arbeits- und Ausbildungsplätze sichern. Hans-Ueli Vogt setzt sich genau für diese Werte ein. Darum ist er die richtige Wahl für den Kanton Zürich.

Download Text von Hans-Ueli Vogt (PDF)

Referat Martin Arnold

Weitere Statements von Alfred Heer und Martin Arnold

Der Kanton Zürich ist das wirtschaftliche Schwungrad der Schweiz und eines der wichtigsten Wirtschaftszentren in Europa. Die Zürcher Wirtschaft sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze. Sie sichert unsere Löhne, unseren Wohlstand und unsere AHV. Geht es dem Werkplatz Zürich gut, geht es der ganzen Schweiz gut.

Damit unser Kanton weiterhin ein lebenswerter Wirtschaftskanton mit attraktiven Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Sicherheit und Stabilität bleibt, brauchen wir in Bern im Ständerat die besten Köpfe. Wir brauchen Kantonsvertreter, die sich für attraktive wirtschaftliche Rahmenbedingungen zur Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Einkommen und AHV einsetzen. Wir brauchen deshalb Kantonsvertreter, die über profundes Wirtschaftswissen und über Erfahrungen im Ausland verfügen. Wir brauchen Kantonsvertreter, die wissen, wie wir in Verhandlungen mit dem Ausland das Beste für unseren Kanton herausholen können. Und: Wir brauchen gute Denker, die die Dinge von Grund auf verstehen, solide und tragfähige Lösungen erarbeiten und diese in guter Rede vertreten können.

Genau diese Persönlichkeit ist Hans-Ueli Vogt: Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Zürich, Anwaltszulassung im Kanton Zürich und im US-Bundesstaat New York. Anwaltliche Tätigkeit in Zürich und New York. Master of Law-Studium an der New York University School of Law. Dr. iur. der Universität Zürich, Forschungsaufenthalte am European University Institute in Florenz und an der Harvard Law School. Professor für Privat- und Wirtschaftsrecht an der Universität Zürich, MBA-Studium an der Universität St. Gallen HSG. Mitglied des Zürcher Kantonsrates seit 2011 – es gibt wohl kaum einen anderen Politiker im Kanton Zürich und in der Schweiz, der solch einen hervorragenden nationalen und internationalen Leistungsausweis besitzt.

Mit anderen Worten: Hans-Ueli Vogt ist ein weltoffener und welterfahrener Politiker, ein brillanter Denker und ein profunder Kenner des Wirtschaft- und Rechtswesens. Er weiss, was es braucht, damit Zürich weiterhin ein attraktiver Wirtschafts- und Lebensraum bleibt. Und er weiss, wie im Ausland gedacht und gehandelt wird und wie wir unsere Anliegen am besten vertreten können. Mit seinem Können und seinem Wirtschaftsprogramm wird er sich in Bern für bessere Rahmenbedingungen für unseren Kanton und damit für alle Zürcherinnen und Zürcher einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.