Zürcher Bauer: Die bäuerlichen Nationalratskandidaten 2015

In dieser Sonderbeilage stellt Ihnen der Zürcher Bauernverband die bäuerlichen Nationalratskandida- ten vor. Wir haben die Kandidatinnen und Kandidaten nach ihren Zukunftsvisionen in der Landwirt- schaft befragt. Ihre Antworten finden sie hier oder auf www.schulterschluss.ch, wo alle Kandidaten ausführlich portraitiert werden.

Zu jedem Kandidatenprotrait ist auf dieser Sonderbeilage eine Grafik abgebildet. Die vier Achsen der Grafik zeigen die Haltung der Kandidatinnen und Kandidaten zum Freihandel, zur Erhaltung eines hohen Selbstversorgungsgrades, zur Stärkung der produzierenden Funktion der Landwirtschaft und zur Stärkung des Ressourcen- und Landschaftsschutzes. Zur Erstellung der agrar- und lebensmit- telpolitischen Kandidatenprofile hat die Schweizerische Vereinigung für einen starken Agrar- und Lebensmittelsektor (SALS-Schweiz) den Kandidaten 15 ausgewählte Fragen gestellt und diese in Zusammenarbeit mit Smartvote ausgearbeitet. Weitere Informationen zu den Fragen finden Sie auf www.sals-schweiz.ch.

Wir brauchen glaubwürdige Botschafterinnen und Botschafter, welche sich mit Freude, Mut, Sach- und Fachkompetenz, Leidenschaft und grosser Überzeugungskraft für die Interessen einer bäuerlich geprägten, zukunftsfähigen Zürcher Landwirtschaft einsetzen. Sie haben eine grosse Auswahl an Kandidatinnen und Kandidaten, die bereit sind, sich für diese Ziele einzusetzen. Nach dem Motto «Zür- cher Bauern wählen Zürcher Bauern» empfiehlt Ihnen der Zürcher Bauernverband, diese Kandidaten zu unterstützen und am 18. Oktober 2015 in den Nationalrat zu wählen.

Der Kanton Zürich wählt neben den Nationalräten am 18. Oktober 2015 auch zwei neue Ständeräte für die nächste Amtspersiode. Der «Zürcher Bauer» die Kandidaten zur Situation der Zürcher Landwirt- schaft befragt. Wir stellten den Kandidatinnen und Kandidaten die folgenden Fragen:

  1. Wie beurteilen Sie die aktuelle Situation und Grundstimmung der Zürcher Landwirtschaft?
  2. Der ZBV setzt sich für eine nahrungs- und futtermittelproduzierende Landwirtschaft ein. Wie beurteilen Sie diese Aufgabe der Landwirtschaft?
  3. Welches sind aus Ihrer Sicht die zentralen politischen Themen für die Zürcher Landwirtschaft in den kommenden vier Jahren und wie ist ihre politische Einstellung dazu?

zuercher-bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.