Radio 1: „Doppelpunkt“ mit Roger Schawinski

Zu Gast bei Roger Schawinski ist Hans-Ueli Vogt. Der Zürcher SVP-Nationalrat ist der Vater der Selbstbestimmungs-Initiative. Diese wurde vor zwei Wochen eingereicht. Mit der Initiative will Vogt den Stimmbürgern mehr Macht geben und stellt die Schweizer Verfassung über das Völkerrecht. Im Gespräch mit Radio 1-Chef Roger Schawinski verteidigt Vogt diese Idee und spricht auch über seine Erfahrungen im ersten knappen Jahr im Nationalrat.

Zur Sendung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.